++   24.06.2017 Sommerferien  ++     
     ++   25.06.2017 Sommerferien  ++     
     ++   26.06.2017 Sommerferien  ++     
     ++   27.06.2017 Sommerferien  ++     
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Neueröffnung der umgestalteten Bibliothek (13.11.2014)

Am 13.11.14 wurde mit der Ausstellung Bücher (er)öffnen Welten des eN-Kurses des 12. Jahrgangs die umgestaltete Bibliothek des Johanneums offiziell eröffnet.

Nach einem Vorspiel der Saxophonisten Carl Weiß und Constantin von Estorff, die die Ausstellungseröffnung musikalisch begleiteten, begrüßte Herr Suhr die Gäste und dankte allen Beteiligten, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben.

Im Rahmen der Aktion "DAS TUT GUT!" der Sparkasse Lüneburg hatte das Gymnasium Johanneum 10.000 € für das Projekt "Leseförderung" gewonnen. Diesen Gewinn nutzt die Schule zum Ausbau der Schülerbibliothek und für verschiedene Veranstaltungen, mit denen Schülerinnen und Schüler für das Lesen begeistert werden sollen. Mit einem Teil des Geldes konnten auch die Materialien für die Erstellung eines künstlerisch gestalteten Eingangsbogens für die Bibliothek erworben werden, den die Schülerinnen und Schüler des eN-Kurses von Frau Dombrowski umgesetzt haben.

Angeregt durch Colin Thompsons Werke ist dieser neue Eingang für die Bibliothek des Johanneums entstanden. Zu sehen sind verschiedene Motive in Anlehnung an seine Motivwelt, die teilweise verändert, aber auch stark erweitert wurden. Unschwer erkennbar hat zum Beispiel unser Hauskater Johann Eingang in diese Gestaltung gefunden. Alle Besucher sind eingeladen, selbst auf Entdeckungsreise zu gehen und die vielen kleinen „Welten“ in diesem Kunstwerk zu erforschen. Lynn Tilsner, Fenja Flügel und Naemi Häcker lasen, ganz im Sinne des Themas der Veranstaltung, im Namen des Kunstkurses eine Märchengeschichte zur Entstehung des Projektes vor.

Aufgrund der großzügigen Spende der Sparkassenstiftung und der Unterstützung der Schulleitung sowie durch das Engagement von Frau Jeske, Frau Galas und Frau Springer, die diesen Raum zu einem Erlebnisort verwandelt haben, hat das Johanneum nun ein weiteres Schmuckstück erhalten. Durch die positiven Rahmenbedingungen wird die Lust am Lesen geweckt und die Neugier auf die Schätze der Bibliothek geschürt. Eines der in der Bibliothek aufgehängten Bilder fordert mit dem Slogan „Tauche ein…“ seinen Betrachter auf, sich auf das Lesen von Büchern einzulassen. Diese Aufforderung trifft natürlich genauso auf die ausgestellten Plakate, Buchobjekte und die Türgestaltung zu, so dass es viele Gründe gibt, die Bibliothek des Johanneums, jetzt benannt in „Jojos Bücherstube“, zu besuchen.

 

Lesen - das tut gut und (er)öffnet Welten!

[alle Veranstaltungsfotos anzeigen]