Ausstellung: Melanchthon in Lüneburg

Am 27.10.2010 wurde um 19.00 Uhr in der St. Johanniskirche die Ausstellung „Melanchthon in Lüneburg“ anlässlich des 450. Todestages des „akademischen Überfliegers und leidenschaftlichen Reformators“ Philipp Melanchthon eröffnet.

 

Die Superintendentin Frau Christine Schmid begrüßte die Gäste. Es folgte ein interessanter, umfassender und lehrreicher Vortrag der Oberlandeskirchenrätin Dr. Kerstin Gäfgen-Track zum Thema „Glauben schafft Wissen oder schafft Wissen Glauben? Philipp Melanchthon neu gelesen“.

Danach stellten die Schülerinnen Nora und Michaela das vom Kunst-Leistungskurs Jg. 12/13 (Frau Bartel) durchgeführte Projekt zu „Philipp Melanchthon“ vor.

Sie legten den Besuchern nahe, welchen gestalterischen Aufgaben sie sich im Kurs gewidmet haben, welche Themen schwerpunktmäßig behandelt worden sind, und welche Produkte schließlich aus der Auseinandersetzung mit dem Leben und Wirken Philipp Melanchthons hervorgingen. Darüber hinaus nahmen Herr Dr. Edgar Ring und Herr Dr. Thomas Lux Stellung zu den dargebotenen Exponaten der Stadtarchäologie und Ratsbücherei.

Die Ausstellung, welche bei den bisherigen Besuchern bereits eine überaus positive Resonanz fand, ist noch bis zum 24.November 2010 zu sehen. 

 

 
Nachrichten