10LB gewinnt internationalen Mathematikwettbewerb

20.05.2019
Vorschaubild : 10LB gewinnt internationalen Mathematikwettbewerb

Die Klasse 10LB ist in Hannover beim internationalen Mathematikwettbewerb Mathematik ohne Grenzen mit einem 1. Platz und einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro ausgezeichnet worden.

 

Die 25 Jungen und Mädchen hatten sich im Januar den Wettbewerbsaufgaben gestellt und dabei niedersachsenweit das beste Ergebnis in ihrer Klassenstufe erzielt.


Am Wettbewerb, der 1989 von der Académie de Strasbourg ins Leben gerufen wurde, nehmen jährlich Schülerinnen und Schüler aus über 30 Ländern teil, darunter 60 000 deutsche. Das Besondere: Die Wettbewerbsaufgaben sind von der Klasse in Teamarbeit zu lösen. Hier kommt es also nicht nur auf besonders begabte Einzelkämpfer an, sondern vor allem darauf, dass es der Klasse gelingt, die Stärken jedes und jeder Einzelnen möglichst geschickt zu nutzen, um zu einer überzeugenden Gesamtlösung zu gelangen. So ist etwa eine der Aufgaben in einer Fremdsprache abgefasst, und die Lösung muss auch in dieser Fremdsprache formuliert werden. Auch sonst waren die Anforderungen vielfältig: Knobeln, Zeichnen und Basteln waren genauso gefragt wie etwa zahlentheoretische Überlegungen.

 

Und als ob der Erfolg der Mathe-Asse der 10LB nicht schon genug wäre, waren gleich zwei weitere Klassen des Johanneums ebenfalls bei Mathematik ohne Grenzen erfolgreich: Die Klasse 11FB erhielt in Hannover als drittbeste Klasse Niedersachsens ein Preisgeld in Höhe von 200 Euro, die Parallelklasse 11LB folgte knapp dahinter auf dem vierten Platz. Das zeigt, dass bei unseren Schülerinnen und Schülern nicht nur die Fachkenntnisse stimmen, sondern dass auch der Teamgeist sehr stark ausgeprägt ist.

Bei der Preisverleihung am 20. Mai in der Schillerschule in Hannover wurden die Siegerurkunden und die Preisgelder in Form überdimensionaler Schecks von Dr. Bernd Grave als Vertreter des niedersächsischen Kultusministeriums und Olaf Brandes, dem Geschäftsführer der Stiftung NiedersachsenMetall, überreicht.

 

S. Sievering

 

Foto: Schülerinnen und Schüler der 10LB bei der Preisverleihung in Hannover