Mathematik ohne Grenzen

Mathematik ohne Grenzen ist ein internationaler Mathematikwettbewerb für Klassenteams der Klassenstufen 9 und 10.

 

Allgemeines

Der Wettbewerb wurde an der Akademie von Straßburg unter dem Namen Mathématiques sans Frontières gegründet und 1989 erstmalig durchgeführt.
Während die Aufgaben zentral von einem Komitee in Straßburg gestellt werden, wird die Auswertung und Preisverleihung regional durchgeführt. In Niedersachsen findet der Wettbewerb seit 2004 statt, die Organisation übernimmt die Schillerschule in Hannover.


Teilnahmeberechtigt sind nur Klassen des Jahrgangs 9 und 10.

 

Inhalte des Wettbewerbs

Da Klassenteams antreten, gibt es Aufgaben in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. So gibt es zum Beispiel auch praxisorientierte Konstruktions- und Bastelaufgaben für Schüler mit geringeren Leistungen in theoretischen Bereichen der Mathematik. Eine Aufgabe ist in mehreren Fremdsprachen formuliert und muss auch in einer der betreffenden Fremdsprachen gelöst werden.


Die Klassenstufe 9 hat zehn Aufgaben zu bearbeiten, die Klassenstufe 10 dreizehn.
 

Ablauf des Wettbewerbs

Der Wettbewerb läuft in zwei Stufen:

  1. Nach der Anmeldung der Klasse durch den Mathematiklehrer (Oktober/November) nimmt die Klasse im Dezember an einem Probewettbewerb teil. Dieser wird vom Mathematiklehrer korrigiert und die Ergebnisse an die Schillerschule weitergeleitet.
  2. Dies gilt als Anmeldung für den Hauptwettbewerb, der im Februar/März des Schuljahres stattfindet und an dem alle beteiligten Schulen gleichzeitig die Aufgaben innerhalb von zwei Schulstunden bearbeiten.

Dieser wird von der Mathematik-Fachschaft der Schillerschule in Hannover korrigiert, bei der Auswertung erfolgt eine Unterscheidung zwischen den verschiedenen Klassenstufen 9 und 10.
Die Ergebnisse werden im Mai bekanntgegeben, die Preisverleihung findet in der Schillerschule Hannover statt.

 

 

Teilnahmen und Erfolge

Schuljahr 2018/2019:

10LB, niedersachsenweit erster Platz, Geldpreis

11FB, niedersachsenweit dritter Platz, Geldpreis

11LB, niedersachsenweit vierter Platz

 

Schuljahr 2015/2016:

Teilnahme der 10L, Wettbewerb läuft

 

Schuljahr 2014/2015:

9L, Platz 37 von 70

 

Schuljahr 2013/2014:

9LB, Platz 33 von 77

 

Schuljahr 2012/2013:

keine Teilnahme des Johanneums

 

Schuljahr 2011/2012:

10B1, Platz 11 von 73
10B2, Platz 25 von 73

 

 

 

Schuljahr 2010/11:
9B1, Platz 1 von 63, Sieger des Landeswettbewerbs
9F, Platz 37 von 63
10B2, Platz 5 von 73

 

Schuljahr 2009/10:
9B2, Platz 21 von 61
10FL, Platz 9 von 68

 

Schuljahr 2008/09:
10FLB, Platz 12 von 56

 

 

Schuljahr 2007/08:
10FB, Platz 15 von 51
10LB, Platz 26 von 51

 

Schuljahr 2006/07:
10FB, Platz 12 von 59