Der Krieg hat keine Würde: Projektpräsentation am 22.01.2019

Projektvorstellung „Verarbeitung von Kriegsgeschehen-gestern und heute“ am 22. Januar 2019

 

"Es ist still. Ohrenbetäubend still. Ich höre kaum meinen eigenen Atem, geschweige denn den meines Sitznachbarn. Vorne auf der Bühne des Johanneums sitzt, neben sechs weiteren Geflüchteten, der kleine Yazan. Er ist zwölf Jahre alt. Sie alle erlebten die Flucht vor Krieg, Hunger und Angst aus Syrien oder dem Irak. Auf die Frage, wie es ihm nun ginge und wie er mit dem Erlebten umgehe, antwortet er mit einer Hoffnung, aber auch aus einer traurigen Erfahrung heraus: „Ich weiß, dass ich eine Zukunft habe. Ich schaue nach vorn in Richtung dieser Zukunft, das ist sehr wichtig.“

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Der Krieg hat keine Würde: Projektpräsentation am 22.01.2019

Nachrichten