Methodenunterrricht: Organisation durch Klassenteams

Zur Organisation des Methodenunterrichts und zur Planung der gemeinsamen Unterrichtsprojekte sollten (und sollen immer noch) die Klassenkollegien auf freiwilliger Basis Teams aus bereitwilligen Kolleginnen und Kollegen bilden.

Selbstverständlich wäre es denkbar und wünschenswert, wenn ein Klassenkollegium in seiner Gesamtheit z.B. den Methodenunterricht organisierte, doch erschien dies am Anfang – und daran hat sich bis heute nichts geändert – nur unter Zwang realisierbar zu sein, worunter sicher Akzeptanz und Qualität des Methodenunterrichts gelitten hätten.

Es darf aber auch nicht vergessen werden, dass das Anwachsen der individuellen Arbeitsbelastung und die zunehmend enger werdenden Spielräume bei der Gestaltung des Stundenplans es immer schwieriger machen, die zur Teamarbeit notwendigen Frei-Zeiten zu finden.

Dennoch bleibt den Klassenteams die Schlüsselrolle dabei zugewiesen, die vereinbarten Maßnahmen zur Sicherung und Verbesserung der Unterrichtsqualität zu verwirklichen.

Zukünftig sollen die Klassenleiterinnen und Klassenleiter bei der Wahrnehmung ihrer besonderen Verantwortung mehr noch als bisher von der Schulleitung unterstützt werden.

berufsorientierung2018

Berufsorientierung