Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

jugend_debattiert_neu_2017

 

Das Johanneum nimmt seit dem Schuljahr 2010/11 am bundesweiten Wettbewerb Jugend debattiert jährlich teil. Jeweils im 9. Jahrgang werden im Deutschunterricht dazu die grundlegenden Methoden vermittelt und eingeübt, so dass alljährlich neben einem Klassenwettbewerb auch anschließend der Schulwettbewerb durchgeführt wird. Einige unserer Schüler sind inzwischen durch Siege auch auf der Regionalebene in den Landeswettbewerb eingezogen und durften zur Vorbereitung vorher an mehrtägigen Seminaren teilnehmen, bei denen Sie vertiefende Einblicke in die Kunst der Rhetorik und die damit verbundenen Fähigkeiten wie z.B. Körpersprache erhielten.

 

Erfolge in der (jüngeren) Vergangenheit:

jugend_debattiert_2017_schulfinale_contra

2017:

finale_regional_2016

2016:

regionalwettbewerb_uelzen_2015

2015:

 

finalsieg_jugend_debattiert_2014.JPG

2014:

 

Jungend bedattier_l_wettbewerb 2011/2012

2012:

Nils Amboß wird Dritter beim Landesfinale von -Jugend debattiert-

2011:

 

 

Alle unsere Schüler können sich durch die Teilnahme am Unterricht zu Jugend debattiert sprachlich und politisch bilden, daneben aber auch anhand der Bezugnahme auf strittige Themen zu eigenen Meinungen finden und dadurch die Persönlichkeit weiter ausbilden.

 

Aber was heißt eigentlich „Debattieren“ genau?

Eine Debatte bei Jugend debattiert wird immer von vier Personen bestritten, die sich zu einer aktuellen Streitfrage wie beispielsweise „Sollen Lehrer von Schülern bewertet werden?“ oder „Soll das Wahlrecht durch eine Wahlpflicht?“ innerhalb einer festgelegten Zeitspanne lebendig und sinnvoll austauschen. Dazu muss man sich inhaltlich auf das Thema vorbereiten, gleichzeitig geht es aber auch darum, dass jeder Debattierende Position bezieht, den anderen aufmerksam zuhört, genau Bezug nimmt und nachvollziehbar begründet, was er vorträgt. Eine gute Debatte macht also deutlich, zwischen welchen Möglichkeiten man sich entscheiden kann und welche Gründe dafür den Ausschlag geben.

 

Wie kann man Debattieren üben?

Trainieren kann man dafür eine ganze Menge einzelner Fertigkeiten, beispielsweise das klare und strukturierte mündliche  Zusammenfassen der eigenen Argumente, aber auch das konsequente Zuhören und anschließende Bezugnehmen auf Vorredner. Systematisch und zugleich motivierend durch z.B. spielerische Elemente werden diese Teilbereiche aufgezeigt und in Kleingruppen die Übungen durchgeführt, so dass der Unterricht jeden Schüler erreicht.

 

Wofür kann man das Geübte nutzen, wenn man nicht am Wettbewerb teilnehmen möchte?

Die Übungen sind natürlich nicht nur für eine gute Präsentation von eigenen Ideen im Unterricht und der Schule wichtig, sondern v.a. auch für eine überzeugende Art im Umgang mit anderen Menschen entscheidend: Beispielsweise kann man dadurch auch bei Diskussionen mit Freunden oder den eigenen Eltern, im Einsatz für sich und andere, immer überzeugend und sicher seine eigene Meinung darstellen.

 

Über den Wettbewerb und die Idee hinter Jugend debattiert sind weitere Informationen auf der Homepage www.jugend-debattiert.de  nachzulesen.