Baguette (Ciabatta?) mit Tomaten

Klassenfahrt_8FB_2013_02.jpgWir befinden uns im Jahre 1430, in einem kleinen Schloss am Rande Italiens. Der Küchenchef Sir Bennimus und sein Lehrling Finino suchten das perfekte Gericht für die Hochzeit der Prinzessin Kealie.

Während das Küchenteam angestrengt nachdachte, suchte der Butler Jannissimo mit seinem iPhone verzweifelt nach W-LAN, um auf chefkoch.de das ideale Rezept zu finden. Die Kammerzofe der Prinzessin stürmte in die Küche, um anzukündigen, dass die Gäste bald eintreffen werden, als sie mitbekam, wie der Lehrling Finino eine Schelle von Herzog Tobiassus kassierte, weil er das Baguette zu kross backte. Die Magd Carlottina kam mit einem Korb Tomaten herein, stolperte, ließ die Tomaten fallen und bekam einen Lachflash. Nun aber hatten die Tomaten unzählige Druckstellen und konnten nicht mehr als würdige Beilage dienen. Plötzlich platzte Lisalia, die Cousine der Prinzessin, in das Chaos hinein und bekam eine entscheidende Idee. Sie legte die Tomaten zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch auf die Baguettescheiben  und wollte gerade davon kosten, als die Butlerin Sinala unter dem Vorwand der eintreffenden Gäste die Baguettes in den Speisesaal trug. Der Königin Cecilia schmeckte es so gut, dass sie es gleich auf Facebook postete.

Eine Stunde später ...

Während der Trauung schreckten plötzlich alle zusammen, als Königin Cecilia rief: "Yeah, schon 200 likes!"

 

Nachrichten