Der Start 2007: Jojo energy kauft eine eigene PV-Anlage

 

Im Jahre 2007 haben wir mithilfe von Investitionen von 129 Schülern, Eltern und Lehrern eine neue Solaranlage mit 1,98kWp errichtet, die seinerzeit 11.000,-€ gekostet hatte. Die Erlöse aus dem EEG in Höhe von 49,21Cent je kWh, die bis 2027 garantiert sind, werden zur Tilgung der Darlehen und zur Zahlung von jährlich 3%Zinsen genutzt. Wenn alles nach Plan läuft, werden nach ca. 15 Jahren Gewinne zu erwirtschaften sein. Hier erhaltet ihr ein paar Daten, wie fleißig unsere Anlage in den Jahren Sonnenenergie "geerntet" hat...

 

Jahreserträge Übersicht

Jahr

Ertrag in kWh

Erlös in €

2008

1806,3

888,88

2009

1821,9

896,56

2010

1664

818,85

2011

1810,3

890,85

2012

1699

836,08

2013

1734

853,30

2014

1827,5

899,31

2015

1809

890,21

2016

1746

859,21

2017

1649

811,47

2018

2028

997,98

Summe

19595

9642,70

   

Das Jahr 2018 bricht alle Rekorde - so erfreulich das für die Bilanz der Schülerfirma ist - die Folgen dieses überaus heißen, sonnigen Jahres vergrößern die Sorgen, ob der Wandel des Weltklimas noch in beherrschbaren Grenzen bleibt!

 

Von Jahr zu Jahr schwanken die Monatserträge je nach Jahreszeit und Wetterlage um einen Monatsmittelwert, wie man in folgender Grafik sieht:

 

Jojo energy Erträge 2007

 

Gut erkennt man z.B. die sonnigen Frühjahre 2008 und 2009, und das überaus trübe Frühjahr 2013. Das Jahr 2014 wurde das wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland und das zeigt sich zumindest auch im zweiten Halbjahr in der Sonnenscheindauer auf unserem Schuldach, so dass es auch das ertragreichste Jahr seit 2008 wurde - aber warme Temperaturen und blauer Himmel ist ja nicht unbedingt dasselbe!
      
      
       
       
       
       
       

Nachrichten