Einstieg ins Programmieren

Man kann gar nicht früh genug mit dem Programmieren anfangen.

Zum Einstieg ins Programmieren gibt es eine ganze Reihe von Webseiten, auf denen du meist spielerisch ans Programmieren herangeführt wirst und gleich los programmieren kannst.

 

Die folgende Auflistung ist nicht vollständig. Wenn du eine andere Webseite kennst, die du empfehlen kannst, lass es mich wissen!

 

Blockly Games

Blockly Games ist eine Folge von Lernspielen zum Einstieg ins Programmieren. Es wurde für Kinder entwickelt, die keine Vorerfahrungen im Programmieren haben. Am Ende der Folge sind die Spieler in der Lage konventionelle textbasierte Programmiersprachen zu verwenden.

Programmiersprachen: visuell (Blockly), textuell (JavaScript)

Webseiten-Sprache: deutsch

Online-Zugang: ohne Registrierung

Offline (blockly-games)

 

Programmiereinstieg des Jugendwettbewerb Informatik

Anhand kleiner Aufgaben verschiedener Schwierigkeitsstufen, werden die verschiedenen Programmierkonzepte systematisch eingeführt. Das eigentliche Ziel des Portals ist es, die Teilnehmer auf die Programmieraufgaben des Jugendwettbewerbs Informatik vorzubereiten, eignen sich aber auch wunderbar um lediglich Programmieren zu lernen. Wenn man daran Spaß hat, kann man aber auch gleich weitermachen und am Jugendwettbewerb teilnehmen.

Neben dem eigentlichen Lerneinheiten (Entdecken) gibt es weitere Lerneinheiten zum Üben (Trainieren), sodass vielfältige Programmieraufgaben zur Verfügung stehen.

Programmiersprachen: visuell (Blockly)

Webseiten-Sprache: deutsch

Online-Zugang: mit oder ohne Registrierung

 

Stunde des Codes/Hour of Code

Code.org stellt eine Sammlung kleiner Lerneinheiten bereit, bei denen anhand von Minecraft, Flappy, Star Wars, Anna und Elsa und vielen mehr innerhalb einer Stunde kleine Aufgaben mittels kleiner Programme erledigt werden. So erhält in der Star Wars-Einheit BB-8 als erstes die Aufgabe Altmetall zu sammeln. Zu einer Einheit gehören mehrere aufeinander aufbauende Aufgaben, die die verschiedenen Programmierkonzepte thematisieren.

Programmiersprachen: visuell (Blockly), textuell (JavaScript)

Webseiten-Sprache: deutsch (Video-Tutorials mit deutschem Untertitel)

Online-Zugang: mit oder ohne Registrierung

 

CodeCombat

Codecombat ist ein Lern-Rollenspiel bei dem ein wählbarer Spielcharakter an verschiedenen Orten der Fantasiewelt Aufgaben erhält, die er mit Programmcode lösen muss. Die Aufgaben bauen aufeinander auf. Durch das Sammeln von Punkten, werden weitere Orte und Aufgaben freigeschaltet.

Programmiersprachen: textuell (Phyton)

Webseiten-Sprache: deutsch (Video-Tutorials nur in englischer Sprache)

Online-Zugang: mit oder ohne Registrierung

 


Hast du noch weiteres Interesse an anderen Programmiersprachen oder möchtest deine Fähigkeiten vertiefen, findest du auf den folgenden Seiten hoffentlich das richtige.

 

Codecademy

Sehr umfangreiche kursbasierte Einführung in verschiedene (Programmier-) Sprachen. Der Bildschirm enthält einen Bereich mit Erklärungen und Aufgaben, einen mittleren Programmierbereich und ggf. einen linken Bereich indem die Ergebnisse angezeigt werden.

Programmiersprachen: textuell (Java, Javascript, HTML/CSS, Python, Ruby)

Webseiten-Sprache: englisch

Online-Zugang: mit Registrierung

 

Khan Academy

Sehr umfangreiche kursbasierte Einführung in verschiedene (Programmier-) Sprachen. Video-Tutorials führen in ein Thema ein, dass dann in anschließenden Aufgaben geübt wird.

Programmiersprachen: textuell (JavaScript, HTML/CSS, SQL)

Webseiten-Sprache: deutsch (Video-Tutorials mit deutschem Untertitel)

Online-Zugang: mit oder ohne Registrierung

 


Zuletzt noch zwei Möglichkeiten das Smartphone mit einzubinden.

 

CoSpaces

Mit Cospaces wird eine dreidimensionale Virtuelle Welt erschaffen und programmiert. Dabei können Spiele oder Filme entstehen. Mit einer VR-Brille und und einem Smartphone kann in die virtuelle Welt eingetaucht werden.

Programmiersprachen: visuell (Blockly), textuell (JavaScript, TypeScript)

Webseiten-Sprache: deutsch

Online-Zugang: mit Registrierung

 

AppInventor

Mit dem AppInventor (AI) können einfache Apps für Android-Smartphones erstellt werden. Zuerst entwirft man das Design der App mit Fensteraufteilung, Buttons, Textfeldern usw. Anschliessend wird die Funktionalität programmiert. Dabei können auch die Sensoren des Smartphones und die Kamera mit einbezogen werden.

Programmiersprachen: visuell (Blockly)

Webseiten-Sprache: englisch

Online-Zugang: mit Registrierung (Google-Konto des Smartphones meist schon vorhanden)

 

Nachrichten