Informatik im Sekundarbereich I

Informatikunterricht in der 10 Klasse

In der 9. Klassen werden die Schülerinnen und Schüler über das neue Unterrichtsfach, das in der 10. Klasse als Wahlunterricht belegt werden kann, informiert. Eine Zusammenfassung findet sich im Handout der Veranstaltung: Zusammenfassung Wahlunterricht 10.

Das Kerncurriculum für die Schulformen des Sekundarbereichs I (Kerncurriculum Informatik Sek I) formuliert Vorgaben, die von der Fachgruppe des Johanneums im schulinternen Curriculum (Schulinternes Curriculum (Stand 2016)) konkretisiert wurden und Basis des Informatikunterrichts im Jahrgang 10 ist. Im schulinternen Curriculum finden sich neben den Unterrichtsthemen auch grundlegende Informationen zur Leistungsbewertung im Fach Informatik.

Das Wahlunterricht in Klasse 10 verfolgt in erster Linie zwei Ziele. Zum einen brechen die Schülerinnen und Schüler die „Black-Boxen“ Handy, Computer, Smart-TV, etc. auf und entdecken Gemeinsamkeiten und allgemeine Funktionsprinzipien von Informatiksystemen. Dabei kommen auch gesellschaftliche Anforderungen und Auswirkungen informatischer Systeme nicht zu kurz. Zum anderen erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Wissenschaft der Informatik mit ihren spezifischen Methoden und Arbeitsweisen, sodass sie eine fundierte Entscheidung über das Belegen des Informatikunterrichts in der Oberstufe treffen können.

 

Zusatzangebot: Programmierkurs

Schülerinnen und Schüler, die sich intensiver mit der Programmierung (in Java) beschäftigen wollen, können das Online-Tutorial der ETH Zürich (https://frontend-1.et.ethz.ch/) nutzen und sich nach einer Registrierung selbstständig die Grundlagen der Java-Programmierung erarbeiten. Bei Fragen steht die Fachgruppe gerne hilfreich zur Seite.

 

AG

Über den Informatikunterricht hinaus, gibt es für interessierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich in der Roboter-AG zu engagieren.

 

Literaturempfehlungen