Laura Detels gewinnt das Finale ...

Jugend debattiert 2012: Laura Detels und Nele Sievers setzen sich beim Regionalverbundsfinale durch!

 

Sachlich fundiert, ruhig und dennoch auf den Punkt bringend wurde Nele Sievers Zweite des Regionalfinales. Laura Detels überzeugte die Jury mit einem gestochenen Ausdruck, strukturierten Analysen der Sachverhalte sowie einer überzeugenden Argumentation und wurde damit Erste.

 

Laura Detels gewinnt das Finale .. (klein)

 

Aus dem Schulfinale für Jugend debattiert ging im Januar Nele Sievers (9 LB) als Siegerin hervor, Laura Detels (9 FB) wurde Dritte.Alle vier Beteiligten der Finalrunde des Johanneums (zu den beiden bereits genannten kommen noch Melle Rahlfs (9 LB) und Lisa-Marie Reinhardt (9 F2) hinzu) durften nun am 21.02. noch einmal die Gelegenheit nutzen, um ihre Debattierfähigkeiten im Regionalwettbewerb der Sekundarstufe I erneut unter Beweis zu stellen. Unterstützt wurden Sie von den beiden Schülerjuroren Nils Amboß (Klasse 10 B2, im letzten Schuljahr Landesdritter von "Jugend debattiert") und Ole Rehfeldt (9 F2) sowie den beiden Lehrerinnen Frauke Bojanowski und Anika Buhndorf.

 

Am Herzog-Ernst-Gymnasium in Uelzen als ausrichtende Schule fanden mit insgesamt 12 Teilnehmern der Altersklasse zunächst zwei Qualifikationsrunden statt. Die zu debattierenden, sehr kniffeligen Fragestellungen lauteten: "Sollen im Deutschunterricht längere Gedichte reglmäßig auswendig gelernt werden?" und "Soll im Jugendstrafrecht unabhängig von der Art der Tat ein Fahrverbot als eigenständige Strafe eingeführt werden?". Laura und Nele schafften es, gekonnt ihre Positionen darzustellen, geschickt die Argumente der Gegenseite zu hinterfragen und auszuhebeln sowie mit deutlicher Überzeugungskraft die Debatten führend zu gestalten.

 

Nachdem die Qualifizierung für das Finale erfolgreich überstanden war, hatten die beiden dann abschließend mit der gemeinsamen Verteidigung der Pro-Seite zur Frage "Sollen alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 verpflichtet werden, einen "Führerschein" zum richtigen Verhalten in Sozialen Netzwerken machen?"noch einmal die beste Chance, all ihr Können aufzuzeigen: Sachlich fundiert, ruhig und dennoch auf den Punkt bringend wurde Nele Sievers Zweite des Regionalfinales. Laura Detels überzeugte die Jury mit einem gestochenen Ausdruck, strukturierten Analysen der Sachverhalte sowie einer überzeugenden Argumentation und wurde damit Erste.


Beide Schülerinnen erhalten dadurch die Möglichkeit, an einem Regionalsieger-Seminar teilzunehmen, das sie für die Teilnahme am Landeswettbewerb vorbereitet. In Kleingruppen werden die Schüler dabei durch einen Trainer der Hertie-Stiftung geschult, die beiden dürfen dazu drei Tage in ein Tagungshotel in Bad Nenndorf reisen, wo sie auch auf die anderen Regionalsieger des Landes Niedersachsen treffen . Anschließend wird es dann am 20.03.2012 beim Landeswettbewerb in Gifhorn für die Laura und Nele eine nochmals größere Prüfung geben, müssen sie doch gegen ca. 24 weitere Debattierende der gleichen Altersgruppe ihr Können messen!

Ermöglicht wird die Teilnahme unserer Schüler und die dadurch entstehenden Unkosten durch eine großzügige Spende der Sparkasse Lüneburg. Wir möchten uns auch auf diesem Wege noch einmal recht herzlich dafür bedanken.

Wir gratulieren allen Beteiligten ganz herzlich zu den Erfolgen und wünschen Laura und Nele nun alles Gute für die nächste Wettbewerbsrunde!

 

 

Autor: Anika Buhndorf -- zuletzt geändert: 3.3.2012 11:46

Nachrichten