"Stimmungscollagen"

Gegen Ende des ersten Schulhalbjahres 2007/08 hat sich die Klasse 7FL1 der Aufgabe gewidmet, ungegenständliche Collagen, welche Stimmungen thematisieren, zu gestalten. Farbe und Form sollten in den Bildern primäre Ausdrucksträger sein.

 

Auf der Grundlage der erworbenen, teils auch reaktivierten Kenntnisse zu den Möglichkeiten des Farbeinsatzes, Farbwirkungen sowie zum Gestaltungsmittel „Fläche“ sollten sich die SchülerInnen während der bildnerisch-praktischen Übung insbesondere im Umgang mit der Ausdrucksfarbe und mit diversen Flächenformen und Flächenkontrasten schulen.

 

Für die Erstellung der Collage aus farbigem Tonpapier wählte jeder zunächst eine Stimmung. Diese Stimmung sollte schließlich mit geeigneten Farben und Formen erfasst werden.


Die in dem Gestaltungsprodukt enthaltenen Farben und Formen bildeten den Ausgangspunkt für die Arbeit an einer weiteren Collage. Die SchülerInnen erhielten die Aufgabe, mit denselben Farben zu arbeiten, die im ersten Bild anzutreffen sind. Jedoch sollten sie andere Flächenformen wählen und sich verstärkt auf den Umgang mit Flächenkontrasten konzentrieren.


Nach Fertigstellung der zweiten Arbeit wurde geprüft, inwieweit sich durch die Umgestaltung der Flächenformen die Stimmung, welche aus dem ersten Bild hervorgeht, verändert hat.

 

 Hier ein paar Unterrichtsergebnisse >>

stimmungscollagen_anna_01.JPG

 

 

 

Autor: Katja Bartel -- zuletzt geändert: 28.1.2009 17:12

Nachrichten